Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Januar 2022

Telefonische Bürgerberatung

27. Januar 2022, 10:00 - 17:00

Telefonische Beratung zur Einsichtnahme in Stasi-Akten und zu SED-Unrecht Das Beratungsteam der Brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer telefonischen Beratung ein. Das Angebot richtet sich an Menschen, die in der Sowjetischen Besatzungszone bzw. der DDR politisch verfolgt wurden, die in Spezialkinderheimen und Jugendwerkhöfen untergebracht waren und/oder Einsicht in ihre Stasiakten beantragen möchten, sowie an deren Angehörige. Die Beratung wird kostenfrei angeboten. In den Gesprächen können insbesondere folgende Themen besprochen werden: Einsicht in die Stasi-Unterlagen Antragstellung (einschl. Decknamen-Entschlüsselung…

Erfahren Sie mehr »

Februar 2022

Telefonische Bürgerberatung

8. Februar 2022, 10:00 - 17:00

Das Beratungsteam der Brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer telefonischen Beratung ein. Das Angebot richtet sich an Menschen, die in der Sowjetischen Besatzungszone bzw. der DDR politisch verfolgt wurden, die in Spezialkinderheimen und Jugendwerkhöfen untergebracht waren und/oder Einsicht in ihre Stasiakten beantragen möchten, sowie an deren Angehörige. Die Beratung wird kostenfrei angeboten. In den Gesprächen können insbesondere folgende Themen besprochen werden: Einsicht in die Stasi-Unterlagen Antragstellung (einschl. Decknamen-Entschlüsselung und Wiederholungsanträge)Erläuterung zur Anonymisierung (Schwärzung)Antragstellung als nahe Angehörige von…

Erfahren Sie mehr »

Telefonische Bürgerberatung

17. Februar 2022, 10:00 - 17:00

Telefonische Beratung zur Einsichtnahme in Stasi-Akten und zu SED-Unrecht Das Beratungsteam der Brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer telefonischen Beratung ein. Das Angebot richtet sich an Menschen, die in der Sowjetischen Besatzungszone bzw. der DDR politisch verfolgt wurden, die in Spezialkinderheimen und Jugendwerkhöfen untergebracht waren und/oder Einsicht in ihre Stasiakten beantragen möchten, sowie an deren Angehörige. Die Beratung wird kostenfrei angeboten. In den Gesprächen können insbesondere folgende Themen besprochen werden: Einsicht in die Stasi-Unterlagen Antragstellung (einschl. Decknamen-Entschlüsselung…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren