Veranstaltungen zum Jahresthema „Grenzen und Freiheit“

Im Jahr 2021 erinnern wir an den Bau der Berliner Mauer vor sechzig Jahren. Der Mauerbau am 13. August 1961 gehört zu den zentralen Zäsuren der deutschen und brandenburgischen Zeitgeschichte. Er trennte die Menschen in Ost und West für die folgenden 28 Jahre endgültig voneinander – und wirkt bis heute in den gesellschaftlichen Debatten nach.

Mit dem Jahresthema „Grenzen und Freiheit“ laden wir dazu ein, sich zu erinnern und darüber auszutauschen, was Menschen in Ost und West mit Abgrenzung, Eingrenzung sowie Trennung und Sehnsucht nach Freiheit erlebt haben und wie wir heute mit diesen unterschiedlichen, bisweilen ambivalenten Erlebnissen und Erfahrungen umgehen. Was veränderte sich mit der Abriegelung der Grenze, welches Leid löste der Mauerbau aus? Wie wurde aus der freien Welt auf die eingemauerte Gesellschaft geschaut? Wie wirkte sich die Trennung auf das Leben der Menschen diesseits und jenseits der Mauer aus? Und welche Freiräume konnten in der eingeschlossenen Gesellschaft dennoch gefunden werden?

Gleichzeitig soll auch nach den Grenzen der Zäsur gefragt werden: Was blieb unverändert und inwiefern wurden Teilung und Begrenztheit akzeptierter Alltag? Gerade für nach 1961 Geborene besaß die Unüberwindbarkeit der Ost-West-Grenzen ein hohes Maß an „Normalität“.

Das Thema „Grenzen und Freiheit“ regt überdies an, sich mit der Sehnsucht nach Freiheit damals und heute auseinanderzusetzen und über unser Erinnern zu diskutieren: Was bedeutete und bedeutet für Menschen in Ost oder West Freiheit, und wo suchte und fand man sie? Und: Wie kann es uns gelingen, nachfolgenden Generationen die dramatischen Auswirkungen von Mauerbau, Grenzregimes zu vermitteln, die Bedingung für die geschlossene Gesellschaft waren?

Die LAkD bietet dazu verschiedene Veranstaltungsformate an:

  • Lesungen und Gespräche zu Büchern aus der Publikationsreihe der LAkD wie „Der überwachte Himmel“ oder „Schattenspiel“
  • Gesprächsrunden zum Thema „Grenzen und Freiheit“ regional, gemeinsam vorbereitet mit Partnern vor Ort
  • Projekttage und Workshops zum Mauerbau – regional, gemeinsame Schwerpunktsetzung – Angebote für Schulen und Jugendgruppen
  • Mauerradtour und Generationenspaziergang entlang der ehemaligen Grenze – regional, gemeinsam vorbereitet mit Partnern vor Ort – Ein Angebot für Schulen und Jugendgruppen –
  • Kinoveranstaltungen im Rahmen der Filmreihe „Zeitschnitt“ in Kooperation mit dem Filmmuseum Potsdam
  • Vortragsreihe anlässlich der Olympischen Spiele in Tokyo 2021 „Die kalten Ringe – Gesamtdeutsch nach Tokio 1964“ in Kooperation mit dem Zentrum deutsche Sportgeschichte
  • Veranstaltungen zur Erinnerung an den Mauerbau vor 60 Jahren am 13.08.2021 – Beratung zur Durchführung von regionalen Veranstaltungen
  • Pädagogische Unterrichtsmaterialien zu den Folgen des Mauerbaus in Brandenburg – für Klassen der Sekundarstufe II zum Download auf der LAkD Homepage (in Vorbereitung)
  • Wanderausstellungen zum Verleih

Wenn Sie vor Ort eine Veranstaltung mit der LAkD organisieren möchten oder unsere Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an uns!