Herzlich willkommen auf der Website der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur

Jahresthema: Grenzen und Freiheit

Die Aufarbeitungsbeauftragte regt im Jahr 2022 dazu an, sich im Spannungsfeld von Diktatur und Utopie und von Grenzen und Freiheit über gesellschaftspolitische Zwänge und Umbrüche auszutauschen. Vor dem Hintergrund der russischen Aggression gegen die Ukraine erhält die Betrachtung der 1950er Jahre eine ungeahnte Aktualität.

TonFall: Podcast zur Aufarbeitung

In unserem Podcast „TonFall. Der Brandenburg-Podcast zur Aufarbeitung“ stellen wir in loser Folge aktuelle Themen und Projekte vor. Wir sprechen mit Ratsuchenden und mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen über ihre Lebensgeschichten. Neues aus der Forschung beleuchten wir im Gespräch mit Expertinnen und Experten.

Sozialstudie: Unrecht wirkt bis heute nach

Die erste Studie zu Lebenslagen von Menschen aus dem Land Brandenburg, die in der SBZ/DDR politisch verfolgt wurden oder Unrecht erlitten liegt vor. Männer und Frauen berichten über ihre Unrechtserfahrung und ihre jetzige Lebenssituation.

Härtefallfonds

Der Härtefallfonds dient der Unterstützung von Menschen, die in der SBZ bzw. DDR politisch verfolgt und nach den SED-Unrechtsbereinigungsgesetzen rehabilitiert wurden. Ehemals politisch Verfolgten kann in einer besonderen Notsituation einmalig Sachhilfe gewährt werden.

Beratung

Wer in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR politisch verfolgt wurde oder andere rechtsstaats-widrige Maßnahmen erlitt, erhält Beratung und Unterstützung. Dazu gehören auch Menschen, die zu Unrecht in Heime der DDR-Jugendhilfe eingewiesen wurden sowie Opfer des Zwangsdopingsystems der DDR.

Stiftung Anerkennung und Hilfe

Die Anmeldefrist ist am 30. Juni 2021 abgelaufen! Menschen, die als Minderjährige in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder Psychiatrie Leid und Unrecht erfuhren und bis heute an den Folgen leiden, können über die Stiftung Unterstützung erhalten.

Zeitzeugenportal Brandenburg

Das Zeitzeugen- portal richtet sich an all diejenigen, die mehr über die Menschen erfahren wollen, die in der Zeit von 1945 bis 1989 auf dem Gebiet des Landes Brandenburg Widerstand leisteten, politische Verfolgung erlitten und Unrecht oder Willkür der SED-Herrschaft erlebten.