Herzlich willkommen auf der Website der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur

Sozialstudie: Unrecht wirkt bis heute nach

Die erste Studie zu aktuellen Lebenslagen von Menschen aus dem Land Brandenburg, die in der SBZ/DDR politisch verfolgt wurden oder Unrecht erlitten liegt vor. Männer und Frauen berichten über ihre Unrechtserfahrung und geben Auskunft zu ihrer jetzigen Lebenssituation. Erstmalig werden auch Familienangehörige einbezogen.

Stiftung Anerkennung und Hilfe

Menschen, die als Minderjährige in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder Psychiatrie Leid und Unrecht erfuhren und bis heute an den Folgen leiden, können über die Stiftung Unterstützung erhalten. Berücksichtigt wird der Zeitraum von 1949 bis 1975 in der Bundesrepublik Deutschland und von 1949 bis 1990 in der DDR. Die Anmeldefrist endet am 30. Juni 2021.

Härtefallfonds

Der Härtefallfonds dient der Unterstützung von Menschen, die in der SBZ bzw. DDR politisch verfolgt und nach den SED-Unrechtsbereinigungsgesetzen rehabilitiert wurden. Ehemals politisch Verfolgten kann in einer besonderen Notsituation einmalig Sachhilfe gewährt werden.

Beratung

Wer in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR politisch verfolgt wurde oder andere rechtsstaats-widrige Maßnahmen erlitt, erhält Beratung und Unterstützung. Dazu gehören auch Menschen, die zu Unrecht in Heime der DDR-Jugendhilfe eingewiesen wurden sowie Opfer des Zwangsdopingsystems der DDR.

Nachlese: Filmreihe Zeitschnitt 2020

Trotz der vielen Unwägbarkeiten in diesem Jahr konnten wir in der Filmreihe „Zeitschnitt“ fünf von acht Filmen zeigen. Die Reihe präsentierte verschiedene filmische Blickwinkel auf das Ende des Zweiten Weltkrieges und regte das Publikum zum Austausch an.

Zeitzeugenportal

Das Zeitzeugen- portal richtet sich an all diejenigen, die mehr über die Menschen erfahren wollen, die in der Zeit von 1945 bis 1989 auf dem Gebiet des Landes Brandenburg Widerstand leisteten, politische Verfolgung erlitten und Unrecht oder Willkür der SED-Herrschaft erlebten.