Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

März 2020

„Schattenspiel. Der Pfarrer Eckart Giebeler zwischen Kirche, Staat und Stasi“

14. März 2020, 14:00 - 16:00
Museum in der Gedenkstätte „Runde Ecke“, Dittrichring 24, 04109 Leipzig, Dittrichring 24
Leipzig, Sachsen 04109 Deutschland
+ Google Karte

Lesung und Gespräch Pfarrer Eckart Giebeler arbeitete von 1949 bis 1992 als evangelischer Gefängnisseelsorger in bis zu zehn Haftanstalten der DDR und verpflichtete sich 1959 per Handschlag zur Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS). Als IM „Roland“ schrieb er Berichte über Inhaftierte, besprach Tonbänder mit Informationen über Pfarrkonvente und Pfarrer-Kollegen und übergab dem MfS Dokumente, die „nur zum innerkirchlichen Dienstgebrauch“ bestimmt waren. 1992 veröffentlichte Giebeler seine Autobiografie unter dem Titel „Hinter verschlossenen Türen. Vierzig Jahre als Gefängnisseelsorger in der…

Mehr erfahren »

Bürgerberatung und Vortrag „Beobachten. Verfolgen. Zersetzen. Das Wirken der Stasi in Lauchhammer“

24. März 2020, 14:00 - 19:00
Stadtverwaltung Lauchhammer, Liebenwerdaer Straße 69
Lauchhammer, 01979 Deutschland
+ Google Karte

Die Mitarbeiter der Brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten laden interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Lauchhammer und Umgebung zur Beratung vor Ort ein. Das Angebot richtet sich an Menschen, die in der Sowjetischen Besatzungszone bzw. der DDR politisch verfolgt wurden sowie deren Angehörige. In Einzelgesprächen können insbesondere folgende Themen besprochen werden: die Rehabilitierung von SED-Unrecht nach dem Strafrechtlichen, Verwaltungsrechtlichen und Beruflichen Rehabilitierungsgesetz und sich daraus ergebenden Leistungsansprüchen die Suche nach personenbezogenen Unterlagen, die die politische Verfolgung oder den rechtsstaatswidrigen Eingriff in das Leben des…

Mehr erfahren »

„Schattenspiel. Der Pfarrer Eckart Giebeler zwischen Kirche, Staat und Stasi“

29. März 2020, 15:00 - 17:00
Gedenk- und Dokumentationsstätte „Opfer politischer Gewaltherrschaft“, Collegienstraße 10
Frankfurt (Oder), 15230
+ Google Karte

Lesung und Gespräch Pfarrer Eckart Giebeler arbeitete von 1949 bis 1992 als evangelischer Gefängnisseelsorger in bis zu zehn Haftanstalten der DDR und verpflichtete sich 1959 per Handschlag zur Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS). Als IM „Roland“ schrieb er Berichte über Inhaftierte, besprach Tonbänder mit Informationen über Pfarrkonvente und Pfarrer-Kollegen und übergab dem MfS Dokumente, die „nur zum innerkirchlichen Dienstgebrauch“ bestimmt waren. 1992 veröffentlichte Giebeler seine Autobiografie unter dem Titel „Hinter verschlossenen Türen. Vierzig Jahre als Gefängnisseelsorger in der…

Mehr erfahren »

April 2020

„Irgendwo in Europa“ in der Filmreihe Zeitschnitt

24. April 2020, 19:00 - 21:30
Filmmuseum Potsdam, Breite Str. 1a
Potsdam, 14467 Deutschland
+ Google Karte

Zeitschnitt 2020: Europa zwischen Krieg und Frieden Filmreihe der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur und dem Filmmuseum Potsdam Ein alternder Musiker nähert sich einer Bande völlig verwahrloster Kinder und Heranwachsender an, die sich raubend und marodierend durchs Leben schlagen. Zunächst stößt der Mann auf heftige Ablehnung, nach und nach gelingt es ihm aber, die Heimat- und Elternlosen zu sensibilisieren und ins Leben zurückzuführen. Der Stoff basiert auf den Aktivitäten des in Ungarn heute noch…

Mehr erfahren »

Bürgerberatung und Vortrag „Beobachten. Verfolgen. Zersetzen. Das Wirken der Stasi in Bad Belzig“

28. April 2020, 14:00 - 19:00
Stadtverwaltung Bad Belzig, Wiesenburger Straße 6
Bad Belzig, 14806 Deutschland
+ Google Karte

Die Mitarbeiter der Brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten laden interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Bad Belzig und Umgebung zur Beratung vor Ort ein. Das Angebot richtet sich an Menschen, die in der Sowjetischen Besatzungszone bzw. der DDR politisch verfolgt wurden sowie deren Angehörige. In Einzelgesprächen können insbesondere folgende Themen besprochen werden: die Rehabilitierung von SED-Unrecht nach dem Strafrechtlichen, Verwaltungsrechtlichen und Beruflichen Rehabilitierungsgesetz und sich daraus ergebenden Leistungsansprüchen die Suche nach personenbezogenen Unterlagen, die die politische Verfolgung oder den rechtsstaatswidrigen Eingriff in das Leben…

Mehr erfahren »

Mai 2020

Das Ende der Stasi im Kreis Lübben und Bürgerberatung

5. Mai 2020, 14:00 - 18:30
Stadt- Regionalmuseum Schloss zu Lübben, Ernst-von-Houwald-Damm 14
Lübben, Brandenburg
+ Google Karte

Die letzten 100 Tage der Kreisdienststellen des MfS auf dem Territorium des heutigen Landes Brandenburg Vortrag und Gespräch Die Macht der SED, der herrschenden Partei in der DDR, beruhte auf drei Säulen: der Präsenz der sowjetischen Besatzungsmacht mit 350.000 Soldaten, der tödlich gesicherten Grenze zur Bundesrepublik und zu West-Berlin und dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) – der Stasi, „Schild und Schwert der Partei“. Das MfS überwachte im Sommer 1989 nahezu 40 % der DDR-Bevölkerung. Vor allem in den Kreisdienststellen der…

Mehr erfahren »

„Das Jahr 1945“ in der Filmreihe Zeitschnitt

5. Mai 2020, 18:00 - 20:30
Brandenburgisches Textilmuseum, Sorauer Straße 37
Forst (Lausitz), 03149 Deutschland
+ Google Karte

Zeitschnitt 2020: Europa zwischen Krieg und Frieden Filmreihe der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur und dem Filmmuseum Potsdam Auf Archivaufnahmen basierender Film über die letzten 128 Tage des großen europäischen Krieges und über die ersten Tage des Friedens. Aus Anlass des 40. Jahrestages der „Befreiung“ in Auftrag gegeben, überrascht „Das Jahr 1945“ durch leise und differenzierte Töne. „Klug montiert und kommentiert sowie um Wahrhaftigkeit bemüht, werden auch Tabuthemen wie Flucht und Vertreibung aus den…

Mehr erfahren »

„Peppermint Frieden“ in der Filmreihe Zeitschnitt

12. Mai 2020, 18:00 - 20:30
Kulturzentrum DAS HAUS, Kastanienallee 21
Niedergörsdorf OT Altes Lager, 14913
+ Google Karte

Zeitschnitt 2020: Europa zwischen Krieg und Frieden Filmreihe der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur und dem Filmmuseum Potsdam Konsequent aus der Perspektive eines Kindes erzählt, wird gezeigt, wie die Bewohner eines oberbayrischen Dorfes Kriegsende und Besetzung durch die US-Army durchlaufen und sich dabei überraschend nahtlos anpassen. Peter Fonda als charmanter Officer verteilt großzügig Kaugummis an die Kinder, bewirkt mit seinem betörenden Lächeln und noch nie gehörter Musik mehr als jede offizielle Entnazifizierungs-Kampagne. „NS-Zeit, Bombenkrieg,…

Mehr erfahren »

Juni 2020

Das Ende der Stasi im Kreis Oranienburg

9. Juni 2020, 14:00 - 18:30
Orangerie im Schlosspark, Kanalstraße 26A
Oranienburg, Brandenburg
+ Google Karte

Die letzten 100 Tage der Kreisdienststellen des MfS auf dem Territorium des heutigen Landes Brandenburg Vortrag und Gespräch Die Macht der SED, der herrschenden Partei in der DDR, beruhte auf drei Säulen: der Präsenz der sow-jetischen Besatzungsmacht mit 350.000 Soldaten, der tödlich gesicherten Grenze zur Bundesrepublik und zu West-Berlin und dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) – der Stasi, „Schild und Schwert der Partei“. Das MfS überwachte im Sommer 1989 nahezu 40 % der DDR-Bevölkerung. Vor allem in den Kreisdienststellen der…

Mehr erfahren »

„Die Brücke“ in der Filmreihe Zeitschnitt

10. Juni 2020, 18:00 - 20:30
Berlischky-Pavillon, Lindenallee 28
Schwedt/Oder, 16303 Deutschland
+ Google Karte

Zeitschnitt 2020: Europa zwischen Krieg und Frieden Filmreihe der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur und dem Filmmuseum Potsdam Im Frühjahr 1945 werden in einer deutschen Kleinstadt sieben Schüler zum „Volkssturm“ verpflichtet. Sie sollen eine strategisch völlig unwichtige Brücke gegen das Vorrücken der westlichen Alliierten verteidigen. Das Unternehmen mündet in eine Katastrophe. Bernhard Wicki brach mit der unheroischen und grausamen Darstellung des Kriegsendes Tabus der damaligen bundesdeutschen Gegenwart, die weitgehend auf das Bild einer „ehrenvoll…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren