Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Roman einer jungen Ehe“ in der Filmreihe Zeitschnitt

9. Mai 2023 , 18:00 21:00

Zeitschnitt 2023: Aufbruch und Abgrund. Leben mit dem Stalinismus

Filmreihe der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur und dem Filmmuseum Potsdam

„Roman einer jungen Ehe“, Foto: ParkCircus

Neben den beiden Thälmann-Filmen war „Roman einer jungen Ehe“ sicher die demagogischste Regiearbeit Kurt Maetzigs. Mit der geteilten Stadt Berlin als Kulisse inszenierte er eine Beziehungsgeschichte, die wiederum die deutsche Teilung in sich trägt. Agnes ist vom Aufbau der Neuen Zeit beflügelt, während Jochen noch stark im Alten behaftet bleibt. Sie lebt im Osten, er im Westen. Beide arbeiten in der Kultur. Zunehmend entfremden sie sich. Die dritte Hauptrolle im Film spielt die Stalinallee. Die Einweihung eines wichtigen Bauabschnitts wird zum pathetischen Finale.

DDR 1952, 102 min, Spielfilm, FSK: ab 6 Jahren
R: Kurt Maetzig
D: Yvonne Merin, Hans-Peter Thielen, Willi A. Kleinau

Eintritt 3 Euro

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Filmmuseum Potsdam


EINLADUNGSKARTE

Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur

0331 / 237292-0

Veranstalter-Website anzeigen

Kulturzentrum DAS HAUS

Kastanienallee 21
Niedergörsdorf OT Altes Lager, 14913
Google Karte anzeigen
033741/71304
Veranstaltungsort-Website anzeigen