Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Fliegen im Grenzbereich. Über Spionage, Fluchten und Irrflüge im Kalten Krieg“

5. Mai 2022 , 18:00 20:00

Ausstellungseröffnung „Fliegen im Grenzbereich. Über Spionage, Fluchten und Irrflüge im Kalten Krieg“

Die Eröffnungsansprache hält Dr. Peter-Ulrich Weiß, Referent für Historische Bildung, Gedenkstätten und Publikationen bei der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der Kommunistischen Diktatur (LAkD). Er nimmt darin auch Bezug auf das in der Buchreihe der Aufarbeitungsbeauftragten erschienene Buch „Der überwachte Himmel. Die staatlichen Sicherungsmaßnahmen der DDR zur Verhinderung von Fluchten mit Fluggeräten“ des jüngst verstorbenen Autors Claus Gerhard. Die Studie zeichnet die Porträts und Motive von Menschen nach, die mit Flugzeugen und Fluggeräten in den Westen flohen.

EINLADUNGSKARTE

Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur

0331 / 237292-0

Veranstalter-Website anzeigen

Militärhistorisches Museum Flugplatz Berlin-Gatow

Am Flugplatz Gatow 33
Berlin, 14089 Deutschland
Google Karte anzeigen