Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

September 2020

Aberkannt! Die Verfolgung von Jehovas Zeugen

29. September 2020, 18:30 - 20:00
Medizinische Hochschule Brandenburg, Nicolaiplatz 19
Brandenburg an der Havel, Brandenburg 14770 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Die Verfolgung von Jehovas Zeugen in Deutschland begann 1933 und endete in der DDR – mit einer kurzen Unterbrechung nach dem Zweiten Weltkrieg – 1990. Im Nationalsozialismus wurde der Religionsgemeinschaft vorgeworfen, jüdisch-kommunistische Ziele zu verfolgen, das SED-Regime bezeichnete sie als „faschistische Organisation“. Mindestens 500 Zeugen Jehovas sind in irgendeiner Form unter beiden Diktaturen diskriminiert oder verfolgt worden. 325 davon waren sowohl unter dem NS-Regime als auch in der DDR in Haft. Das vorliegende Buch gibt Einblicke in die Verfolgungsgeschichte im…

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2020

Bürgerberatung in der Gedenkstätte Lindenstraße in Potsdam

3. Oktober 2020, 11:00 - 18:00
Gedenkstätte Potsdam Lindenstraße, Lindenstraße 54
Potsdam, Brandenburg 14467 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten beraten interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Potsdam und Umgebung zur Frage: Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen? Dazu beraten wir Sie gern. Ihren Antrag nehmen wir direkt vor Ort entgegen. Bitte bringen Sie für die Identitätsbestätigung ein gültiges Personaldokument mit. Die Beratung wird kostenfrei angeboten. Die Aufarbeitungsbeauftragte des Landes Brandenburg beachtet bei den Beratungsangeboten die derzeitigen Hygieneregeln des Landes Brandenburg. Insbesondere werden der Mindestabstand von 1,50 Meter eingehalten, Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt und…

Erfahren Sie mehr »

Bürgerberatung in der Gedenkstätte Lindenstraße in Potsdam

4. Oktober 2020, 11:00 - 17:00
Gedenkstätte Potsdam Lindenstraße, Lindenstraße 54
Potsdam, Brandenburg 14467 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten beraten interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Potsdam und Umgebung zur Frage: Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen? Dazu beraten wir Sie gern. Ihren Antrag nehmen wir direkt vor Ort entgegen. Bitte bringen Sie für die Identitätsbestätigung ein gültiges Personaldokument mit. Die Beratung wird kostenfrei angeboten. Die Aufarbeitungsbeauftragte des Landes Brandenburg beachtet bei den Beratungsangeboten die derzeitigen Hygieneregeln des Landes Brandenburg. Insbesondere werden der Mindestabstand von 1,50 Meter eingehalten, Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt und…

Erfahren Sie mehr »

„Peppermint Frieden“ in der Filmreihe Zeitschnitt

6. Oktober 2020, 18:00 - 20:30
Kulturzentrum DAS HAUS, Kastanienallee 21
Niedergörsdorf OT Altes Lager, 14913
+ Google Karte anzeigen

Zeitschnitt 2020: Europa zwischen Krieg und Frieden Filmreihe der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur und dem Filmmuseum Potsdam Konsequent aus der Perspektive eines Kindes erzählt, wird gezeigt, wie die Bewohner eines oberbayrischen Dorfes Kriegsende und Besetzung durch die US-Army durchlaufen und sich dabei überraschend nahtlos anpassen. Peter Fonda als charmanter Officer verteilt großzügig Kaugummis an die Kinder, bewirkt mit seinem betörenden Lächeln und noch nie gehörter Musik mehr als jede offizielle Entnazifizierungs-Kampagne. „NS-Zeit, Bombenkrieg,…

Erfahren Sie mehr »

„Die Brücke“ in der Filmreihe Zeitschnitt

7. Oktober 2020, 18:00 - 20:30
Berlischky-Pavillon, Lindenallee 28
Schwedt/Oder, 16303 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Zeitschnitt 2020: Europa zwischen Krieg und Frieden Filmreihe der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur und dem Filmmuseum Potsdam Im Frühjahr 1945 werden in einer deutschen Kleinstadt sieben Schüler zum „Volkssturm“ verpflichtet. Sie sollen eine strategisch völlig unwichtige Brücke gegen das Vorrücken der westlichen Alliierten verteidigen. Das Unternehmen mündet in eine Katastrophe. Bernhard Wicki brach mit der unheroischen und grausamen Darstellung des Kriegsendes Tabus der damaligen bundesdeutschen Gegenwart, die weitgehend auf das Bild einer „ehrenvoll…

Erfahren Sie mehr »

„Zur Eingewöhnung: EINZELHAFT!“ Eine Choreografie

8. Oktober 2020, 12:00 - 14:00
Maktplatz, 16259 Bad Freienwalde, Marktplatz
Bad Freienwalde, Brandenburg 16259
+ Google Karte anzeigen

Die Choreografie untersucht die Zustände im ehemaligen Durchgangsheim Bad Freienwalde (1968 bis 1987) und setzt sich tänzerisch mit körperlicher Gewalt, Ohnmacht, entwürdigenden Aufnahmeritualen, Angst, Zwangssport, Methoden von Bestrafung aber auch Hoffnung und Träumen auseinander. Im Durchgangsheim in Bad Freienwalde waren Kinder und Jugendliche eingesperrt, die aus Sicht der Jugendhilfe der DDR als „schwer erziehbar“ galten, durch „abweichendes Verhalten“ auffielen oder vom System aus ihren Familien genommen wurden. Kinder und Jugendliche sollten nach den gesellschaftlichen Normen im sozialistischen Sinne umerzogen werden,…

Erfahren Sie mehr »

Bürgerberatung in Lieberose

13. Oktober 2020, 14:00 - 18:00
Amt Lieberose / im DG, Markt 4
Lieberose, 15868 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten laden interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Lieberose und Umgebung zur Beratung vor Ort ein. Das Angebot richtet sich an Menschen, die in der Sowjetischen Besatzungszone bzw. der DDR politisch verfolgt wurden, Einsicht in ihre Stasiakten beantragen möchten, sowie an deren Angehörige. In Einzelgesprächen können insbesondere folgende Themen besprochen werden: Einsicht in die Stasi-Unterlagen > Antragstellung (einschl. Decknamen-Entschlüsselung und Wiederholungsanträge) > Erläuterung zur Anonymisierung (Schwärzung) > Antragstellung als nahe Angehörige von Verstorbenen > Entschlüsselung…

Erfahren Sie mehr »

Bürgerberatung in Gerswalde

20. Oktober 2020, 14:00 - 18:00
Amt Gerswalde, Zimmer 22 NICHT BARRIEREFREI!, Dorfmitte 14a
Gerswalde, 17268 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten laden interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Gerswalde und Umgebung zur Beratung vor Ort ein. Das Angebot richtet sich an Menschen, die in der Sowjetischen Besatzungszone bzw. der DDR politisch verfolgt wurden, Einsicht in ihre Stasiakten beantragen möchten, sowie an deren Angehörige. In Einzelgesprächen können insbesondere folgende Themen besprochen werden: Einsicht in die Stasi-Unterlagen > Antragstellung (einschl. Decknamen-Entschlüsselung und Wiederholungsanträge) > Erläuterung zur Anonymisierung (Schwärzung) > Antragstellung als nahe Angehörige von Verstorbenen > Entschlüsselung…

Erfahren Sie mehr »

Abgesagt: Das Ende der Stasi im Kreis Perleberg und Bürgerberatung

27. Oktober 2020, 14:00 - 19:00
Altes Fernmeldeamt Perleberg, Karl-Marx-Str. 1
Perleberg, Brandenburg 19348 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Abgesagt: Zu unserem Bedauern müssen wir die Veranstaltung leider absagen. Die Aufarbeitungsbeauftragte des Landes Brandenburg und die Frankfurter Außenstelle des BStU ergreifen diese besondere Maßnahme zur Senkung des Infektionsrisikos. Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen allen, gesund zu bleiben. 17:00 - 19:00 Vortrag und Gespräch Das Ende der Stasi Die Macht der SED, der herrschenden Partei in der DDR, beruhte auf drei Säulen: der Präsenz der sow-jetischen Besatzungsmacht mit 350.000 Soldaten, der tödlich gesicherten Grenze zur Bundesrepublik und…

Erfahren Sie mehr »

„Du immer mit Deiner Wende“ Gesprächsabend zum Herbst 1989 in Wittenberge

28. Oktober 2020, 18:30 - 20:30
Kultur- und Festspielhaus Wittenberge, Paul-Lincke-Platz 1
Wittenberge, Brandenburg 19322 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Woran erinnern Sie sich aus dem Jahr und besonders dem Herbst 1989? Woran waren Sie beteiligt oder wovon wurden Sie überrascht? Worauf schauen Sie gern, worauf schweren Herzens zurück? Zeit – sich gemeinsam zu erinnern, zu erzählen und zuzuhören. Seien Sie herzlich mit Ihren ganz persönlichen Erinnerungen eingeladen. Anhand eines Zeitstrahls erinnern wir uns gemeinsam an die wichtigsten Ereignisse des Jahres 1989 und ergänzen den Strahl mit Erlebnissen, die Ihnen und den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern persönlich aus der Zeit…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren