Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

August 2020

„Der Krieg ist aus“ in der Filmreihe Zeitschnitt

25. August 2020, 20:00 - 22:30
Weltspiegelkino Finsterwalde, Karl-Marx-Straße 8
Finsterwalde, 03238 Deutschland
+ Google Karte

Zeitschnitt 2020: Europa zwischen Krieg und Frieden Filmreihe der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur und dem Filmmuseum Potsdam 1944 in einem kleinen Dorf in Frankreich. Nach dem Rückzug der deutschen Besatzung bereitet sich die Bevölkerung auf den feierlichen Empfang der amerikanischen Truppen vor. Doch statt der erwarteten US-Amerikaner sind es SS-Einheiten, die nun in das Dorf einziehen. „Dies ist kein realistischer Film. Es ist eine Parabel, ein philosophisches Märchen, das ich … für alle…

Mehr erfahren »

September 2020

„Die Abenteuer des Werner Holt“ in der Filmreihe Zeitschnitt

16. September 2020, 18:30 - 21:30
Kornspeicher Neumühle, Neumühle 3
Neuruppin, 16827
+ Google Karte

Zeitschnitt 2020: Europa zwischen Krieg und Frieden Filmreihe der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur und dem Filmmuseum Potsdam Der Roman von Dieter Noll war in der DDR ebenso obligatorisch für Schüler*innen wie der Film. Mit historischen Abstand werden heute vielleicht einige seiner Stärken besser sichtbar. Eindringlich wird die Konditionierung einer ganzen Generation für die Welteroberungsphantasien Deutschlands unter Hitler. Es lässt sich erahnen, wie schwer eine „Reinigung“ von dieser Ideologie werden musste. In der kreativsten…

Mehr erfahren »

Das Ende der Stasi im Kreis Templin

22. September 2020, 14:00 - 18:30
Historisches Rathaus Templin, Festsaal, Am Markt 19
Templin, Brandenburg
+ Google Karte

Die letzten 100 Tage der Kreisdienststellen des MfS auf dem Territorium des heutigen Landes Brandenburg Vortrag und Gespräch Die Macht der SED, der herrschenden Partei in der DDR, beruhte auf drei Säulen: der Präsenz der sowjetischen Besatzungsmacht mit 350.000 Soldaten, der tödlich gesicherten Grenze zur Bundesrepublik und zu West-Berlin und dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) – der Stasi, „Schild und Schwert der Partei“. Das MfS überwachte im Sommer 1989 nahezu 40 % der DDR-Bevölkerung. Vor allem in den Kreisdienststellen der…

Mehr erfahren »

„Der Aufenthalt“ in der Filmreihe Zeitschnitt

22. September 2020, 19:00 - 21:30
Kirche Kienitz, Schulstraße 15
Letschin, 15324 Deutschland
+ Google Karte

Zeitschnitt 2020: Europa zwischen Krieg und Frieden Filmreihe der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur und dem Filmmuseum Potsdam Als Unterzeichner der Biermann-Petition lebte und arbeitete Regisseur Frank Beyer ab 1978 im Westen. Für die Verfilmung des Hermann-Kant-Romans kehrte er in die DDR zurück. Dank der Adaption des Stoffes durch Wolfgang Kohlhaase wurde daraus ein Psychogramm, das auf selten zugespitzte Weise Fragen nach den Schwellen von Unschuld, Mitläufertum und Verbrechen stellte. „Ein 19-jähriger deutscher Soldat…

Mehr erfahren »

Oktober 2020

Das Ende der Stasi im Kreis Perleberg

27. Oktober 2020, 14:00 - 18:30
Altes Fernmeldeamt Perleberg, Karl-Marx-Str. 1
Perleberg, Brandenburg 19348 Deutschland
+ Google Karte

Die letzten 100 Tage der Kreisdienststellen des MfS auf dem Territorium des heutigen Landes Brandenburg Vortrag und Gespräch Die Macht der SED, der herrschenden Partei in der DDR, beruhte auf drei Säulen: der Präsenz der sowjetischen Besatzungsmacht mit 350.000 Soldaten, der tödlich gesicherten Grenze zur Bundesrepublik und zu West-Berlin und dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) – der Stasi, „Schild und Schwert der Partei“. Das MfS überwachte im Sommer 1989 nahezu 40 % der DDR-Bevölkerung. Vor allem in den Kreisdienststellen der…

Mehr erfahren »

November 2020

„Meine Mutter, ein Krieg und ich“ in der Filmreihe Zeitschnitt

27. November 2020, 19:00 - 21:30
Filmmuseum Potsdam, Breite Str. 1a
Potsdam, 14467 Deutschland
+ Google Karte

Zeitschnitt 2020: Europa zwischen Krieg und Frieden Filmreihe der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur und dem Filmmuseum Potsdam Am 4. Dezember 1942 gebar eine junge sowjetische Sanitäterin im Schützengraben an der ukrainischen Front ihre Tochter. Wie durch ein Wunder überlebten Mutter und Kind. Genau 70 Jahre später kehrt das Kind von damals an den Ort seiner Geburt zurück: es ist die Dokumentarfilmerin Tamara Trampe. Sie besucht die letzten Verwandten, trifft mutmaßliche Kameradinnen ihrer Mutter.…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren